DIPLOMSTUDIENGANG SOZIOLOGIE TECHNIKWISSENSCHAFTLICHER RICHTUNG

Durch seine Fächerkombination stellt der Studiengang Diplom-Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung eine Innovation dar. Im Kern entspricht der neue Studiengang dem Diplom-Soziologiestudium, wie es die bundesländerübergreifende Rahmenordnung vorschreibt. Die Besonderheit des Studienganges liegt darin, dass Soziologie mit einem technischen Fach wie z.B. Informatik, Verkehrswesen etc. in Kombination studiert wird.

Das Profil

Der Studiengang Diplomsoziologie technikwissenschaftlicher Richtung liefert ein Studienprofil, in dem soziologische und technische Kompetenzen komplementär aufeinander bezogen werden. Dadurch entsteht ein für Soziologinnen und Soziologen einzigartiges Qualifikationsprofil. Der neue Studiengang bietet eine fundierte soziologische Ausbildung, die sich mit anderen Instituten messen kann. Darüber hinaus eröffnet er durch seinen Technikbezug für die Absolventinnen und Absolventen solche Berufs-zu-gangs-wege, die bisher der Soziologie verschlossen blieben. Der Studiengang Soziologie mit technikwissenschaftlicher Richtung wurde entwickelt und eingerichtet, um auf der Ebene der Hochschulausbildung den Heraus-forderungen einer durch den technischen Wandel geprägten Gesell-schaft zu begegnen. Die moderne Gesellschaft verlangt einerseits nach ingenieur-wissenschaftlichem Wissen, um dem technischen Wandel zu folgen und andererseits nach soziologischen Kompetenzen, um die Chancen, aber auch die Risiken der technisierten Moderne zu erkennen.

Der Studienverlauf

Die Regelstudienzeit beträgt neun Semester. Vier Semester sind für das Grundstudium und fünf für das Hauptstudium vorgesehen. Das Grundstudium wird mit einer Diplomvorprüfung, das Hauptstudium mit einer Diplomprüfung einschließlich einer Diplomarbeit abgeschlossen. Bei erfolgreichem Studium wird der Titel "Dipl.-Soz. tech." (Diplom-Soziologin bzw. -Soziologe technikwissenschaftlicher Richtung) verliehen.
Zum Studienangebot Soziologie gehören folgende Fäch

    Allgemeine Soziologie: Theorie der modernen Gesellschaft, Sozialstrukturanalyse, Kultursoziologie
    Methoden der empirischen Sozialforschung: Quantitative und qualitative Methoden der Sozialforschung
    Spezielle Soziologien:


  • Techniksoziologie als Pflichtfach. In diesem Fach werden Methoden und Theorien der Innovations-, Technikgenese- und Technikfolgenforschung gelehrt. Weitere Lehrgebiete sind die Sozio-logie des Internet, der Arbeit in hochtechnisierten Feldern und des naturwissenschaftlichen Wissens.
  • Architektursoziologie, Organisationssoziologie und Stadt- und Regionalsoziologie als Wahlpflichtfächer
  • Parallel zur Soziologie wird ein technisches Fach studiert, das aus dem Ange-bot der Technischen Universität Berlin gewählt werden kann. Empfohlen wer-den unter anderem:

    • Arbeitswissenschaft
    • Informatik
    • Technischer Umweltschutz
    • Verkehrswesen

    Über den Lehrinhalt und die Anforderungen informieren die entsprechenden Studienberatungen der Fächer.

    Um eine praxisnahe Erprobung und Aktualisierung des soziologischen Wissens zu erreichen, sind ein studienbegleitendes Praktikum und eine Lehrforschung im Studienverlaufsplan integriert:

    Das achtwöchige Praktikum, das berufsnah in einem Wirtschafts-unternehmen, einer politischen Institution oder einer Verwaltung absolviert wird, dient der Vorbereitung auf spätere Tätigkeiten. Ein Vermittlungsbüro unterstützt die Studierenden bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumplatz. Die Lehrforschung, die über drei Semester als ein Gruppen-forschungsprojekt durchgeführt wird, dient der praktischen Erprobung des soziologischen Theorie- und Methodenwissens.

    Ferner gewährleistet ein Mentorensystem die individuelle Betreuung der Studierenden während des gesamten Studienverlaufs.

    Die Ansprechpartner

    Wenn Sie Fragen zum Diplomstudiengang Soziologie technikwissenschaftlicher Ausrichtung haben, wir beraten Sie gerne:

    Prof. Dr. Werner Rammert
    Sekretariat Rosemarie Walter
    Franklinstr. 28/29
    10587 Berlin
    Tel. ++49 (0)30 314-71459
    werner.rammert@tu-berlin.de
    Studienfachberatung
    N.N.



    Anlage